Meine Rede im Bundestag zur aktuellen Stunde zur Aktuellen Stunde, die sich mit der Frage nach einem Ausstiegsfahrplan für russische Öl- und Gasimporte befasste.

In meiner Rede erinnerte ich daran, dass die Bundesregierung und wir als Koalitionsfraktionen handeln und Bürger*innen wie Unternehmen eine Zukunftsperspektive geben.

So haben Bundeskanzler Olaf Scholz und der Bundesminister für Wirtschaft und Klimaschutz Robert Habeck z.B. einen Weg gefunden hat, um PCK Schwedt eine Zukunftsperspektive zu geben: eine Standortsicherung und Investitionen in Höhe von knapp 1 Milliarde Euro. Das ist eine Zukunftssicherung, die wir auf den Weg gebracht haben. Das ist aktive Gestaltung des industriellen Wandels.

Und ebenso aktiv gehen wir den Ausstieg aus den fossilen Energieträgern an – auch um unabhängig von russischen Gas- und Ölimporten zu werden. Unsere Strategie dabei: Der Ausbau der erneuerbaren Energien. Denn nur diese machen uns unabhängig und garantieren eine nachhaltige Energieversorgung.

Meine ganze Rede gibt es hier.