Meine Rede zum Thema Wohneigentums- und Gebäudeeffizienz-Förderung

In meiner Rede stützte die Position unserer sozialdemokratischen Bundesbauministerin Klara Geywitz, vorhandene Gebäude weiter zu nutzen, anstatt an Ortsränder vermehrt neuzubauen, und das Programm „Jung kauft Alt“ auszubauen sowie einen Schwerpunkt auf Sanierungsförderung zu legen.

Denn als Fraktion wollen wir die Ortskerne stärken. Deshalb gilt es, Programme zu entwickeln, um auch in alten Ortskernen gut und modern wohnen zu können. Das schließt auch Möglichkeiten der energetischen Sanierung ein und die Schaffung von mehr kleineren Wohnungen für Alleinstehende.

 

Meine ganze Rede gibt es hier.