Wahlkreis Kassel hat 2021 rund 19 Mio. € Fördergelder vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle erhalten — u.a. rund 5 Mio. € für 954 Elektro- und Hybridfahrzeuge

Von den Fördergeldern in Höhe von über 5,6 Mrd. Euro hat der Wahlkreis Kassel im letzten Jahr mehr als 19. Mio. Euro Fördergelder für die Bereiche Klimaschutz- und Energie, klimafreundliche Mobilität und Wirtschaftsförderung erhalten“, informiert der Bundestagsabgeordnete Timon Gremmels.

Mit attraktiven Fördersätzen und einem schlanken Verfahren bietet das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle mit der ‚Bundesförderung für effiziente Gebäude‘ einen starken Anreiz zur energetischen Gebäudesanierung. Insgesamt wurden im letzten Jahr im Bereich der Zuschussvariante bundesweit über 1,45 Mrd. Euro ausgezahlt und damit die Vorjahressumme um das 2,6-fache übertroffen. Im Bundestagswahlkreis 168 (Kassel) sind im letzten Jahr 13,7 Mio. Euro ausgezahlt worden, im Jahr 2020 waren es noch 8,5 Mio. Euro. Energieberatungen, die dabei unterstützen die Effizienzpotentiale von Gebäuden optimal zu nutzen, wurden im Wahlkreis Kassel im letzten Jahr im Wert von insgesamt rund 274.000 Euro gefördert. Im Förderprogramm Energieeffizienz in der Wirtschaft wurden im vergangenen Jahr verschiedene Investitionen zur Steigerung der Energieeffizienz in Höhe von insgesamt 488.000 Euro im Wahlkreis Kassel gefördert“, freut sich Gremmels.

Von der bundesweiten Förderung für Elektrofahrzeugen wurde im letzten Jahr 3,1 Mrd. Euro bundesweit ausgezahlt davon wurden im Wahlkreis Kassel 954 Elektro- und Hybridfahrzeuge mit einer Gesamtsumme von rund 5 Mio. Euro gefördert.

Darüber hinaus hat das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle im Bundestagswahlkreis Kassel 34 Anträge für Unternehmensberatungen vor allem kleiner und mittlerer Betriebe zur Förderung von unternehmerischem Know-how zur Überwindung der Herausforderungen durch die Corona-Pandemie, Globalisierung, Digitalisierung und Klimaschutz mit insgesamt rund 56.000 Euro unterstützt“, so Gremmels.