Gremmels (SPD): „Schnelle Hilfe für die Innenstädte gefordert – Auch Kassel könnte profitieren“

Nach Auskunft des Kasseler SPD-Bundestagsabgeordneten Timon Gremmels plane seine Fraktion im Deutschen Bundestag ein millionenschweres Förderprogramm, um die von der Corona-Krise gebeutelten Innenstädte beim Neustart zu unterstützen. „Wir brauchen einen schnellen Impuls zur Belebung unserer Innenstädte – und zwar jetzt. Davon könne auch Kassel profitieren“, so das Mitglied des Wirtschaftsausschusses des Deutschen Bundestages.

Gremmels nannte eine Summe von 200 bis 300 Millionen Euro, die kurzfristig verfügbar sein müsse, um wirksam zu werden. „Angesichts der absehbaren Rückkehr zur Normalität brauchen wir eine schnelle Hilfe, die kurzfristig wirkt.“

„Wir brauchen ein Programm, das ohne bürokratische Umwege über die Ländern die Städte und Gemeinden über Modell- oder Pilotprojekte direkt unterstützt“, beschreibt der Wirtschaftspolitiker die SPD-Vorstellungen.

„Die Innenstädte gehören zu den Visitenkarten unseren Kommunen. Ein großflächiges Sterben des Einzelhandels muss unbedingt verhindert werden“, so Gremmels abschließend.