Timon Gremmels (SPD): 55 Mio. Euro KfW-Corona-Hilfe sind in den Bundestagswahlkreis Kassel geflossen

„Seit dem Beginn der KfW-Corona-Hilfe am 23. März 2020 konnten über 220 Firmen aus dem Bundestagswahlkreis Kassel mit Krediten des Bundes im Kampf gegen die Folgen der Pandemie unterstützt werden (Stand 30.06.). Diese Firmen haben ein Kreditvolumen von insgesamt 55.870.612 Euro erhalten, wie die KfW mir mitgeteilt hat“, informiert der SPD-Bundestagsabgeordnete Timon Gremmels.

Der Zugang zur KfW-Corona-Hilfe erfolgte über durchleitende Banken und Sparkassen oder über ein Bankenkonsortium, an dem sich die KfW beteiligt. Um den Banken die Kreditzusage zu erleichtern, übernimmt die KfW 80 bis 100 % des Kreditrisikos der durchleitenden Banken und hat hierfür eine Garantie des Bundes erhalten.

„Indem die KfW Kreditanträge bis 3 Mio. Euro, die zuvor von den durchleitenden Banken geprüft und positiv votiert wurden, ohne eigene weitere Risikoprüfung sofort zugesagt hat, konnten zum weit überwiegenden Teil kleine und mittlere Unternehmen auch in der Region Kassel innerhalb kürzester Zeit von der KfW-Corona-Hilfe profitieren und wirtschaftlich unterstützt werden,“ erklärt Timon Gremmels.