100 Jahre Ausrufung der Republik durch den Kasseler Sozialdemokraten Philipp Scheidemann

Bundestagsvizepräsident Thomas Oppermann und Kassels Bundestagsabgeordneter Timon Gremmels würdigen ehemaligen Oberbürgermeister

Am Freitag, den 9. November 2018 jährte sich die Ausrufung der Republik durch Philipp Scheidemann zum hundertsten Male. Er stammte aus Kassel, war Reichstagsabgeordneter und bis 1925 auch Oberbürgermeister von Kassel.

Anlässlich dieses historischen Ereignisses wurde im Deutschen Bundestag ein Festakt abgehalten. Festredner war Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier.

Angestoßen hatte die Idee der Bundestagsabgeordnete Timon Gremmels aus Kassel. Bundestagspräsident Dr. Wolfgang Schäuble und der Ältestenrat des Deutschen Bundestages hatten auf Gremmels‘ Initiative hin entschieden, dass das hundertste Jubiläum dieses historischen Ereignisses in diesem Rahmen gewürdigt werden sollte.

„Die Ausrufung der Republik durch Scheidemann ihrer historischen Tragweite als Geburtsstunde der Weimarer Republik entsprechend zu würdigen war mir ein besonderes Anliegen“, so Gremmels.

Anschließend, bei einem gemeinsamen Besuch des historischen Balkons, von dem aus Philipp Scheidemann 1918 die Republik ausgerufen haben soll, begrüßten der Vizepräsident des Deutschen Bundestages, Thomas Oppermann MdB und Timon Gremmels MdB die Vertreterinnen der Stadt Kassel, Stadtverordnetenvorsteherin Petra Friedrich und Bürgermeisterin Ilona Friedrich. Der Bundestagsvizepräsident betonte die historische Wichtigkeit der Ausrufung der Republik bis zum heutigen Tag.

Im Anschluss an die Ausführungen von Bundestagsvizepräsident Oppermann sagte Gremmels: „Nur wenige Stunden nach Bekanntwerden der Abdankung des Kaisers Wilhelm II. die Republik zu verkünden war ein gewagter, ja mutiger Schritt, der zunächst nicht auf die ungeteilte Zustimmung aller politisch Handelnden stieß. Schließlich aber markierte Scheidemanns Ausrufung der Republik das Ende des Kaiserreichs und ebnete so den Weg in die erste parlamentarische Demokratie in Deutschland“.

„Der 9. November bleibt ein Tag, der die deutsche Geschichte wie kaum ein anderer mitgeprägt hat. Die Ausrufung der Republik, aber auch der Schrecken der Reichspogromnacht 1938 und schließlich die Ereignisse 1989, die zur friedlichen Revolution und Wiedervereinigung Deutschlands führten, zeigen uns gerade auch in schwierigen Zeiten, wie wichtig ein demokratisches Wertefundament für uns alle ist. Als Abgeordneter Kassels und als Sozialdemokrat, so wie Philipp Scheidemann es war, darf man an einem solchen Tag auch ein wenig stolz sein“, sagte Timon Gremmels MdB abschließend in Übereinstimmung mit den Gästen und Vertreterinnen der Stadt Kassel.

100. Jahrestag der Ausrufung der Republik auf Youtube

Datenschutz