Gremmels (SPD): „Historischer Beschluss für endgültige rechtliche Gleichstellung“

Der SPD-Bundestagskandidat für den Wahlkreis Kassel, Timon Gremmels, begrüsst die historische Entscheidung des Bundestags für die Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare.

„Nach jahrelanger intensiver Diskussion hat der Bundestag heute mit großer Mehrheit die Öffnung der Ehe beschlossen. Damit wurde ein wichtiger Beitrag zur Gleichstellung homosexueller Paare geleistet“, so Gremmels. Für die Ehe seien Liebe und Verantwortungsübernahme der Partner füreinander entscheidend, nicht das Geschlecht.

„Die Argumente der Gegner respektiere ich, auch wenn ich Sie nicht teile. Mit dem heutigen Beschluss wird keinem etwas genommen, keine heterosexuelle Ehe weniger geschlossen und es werden auch nicht weniger Kinder geboren“, ist sich Gremmels sicher.

Auch der gesellschaftliche Rückhalt sei da. „Eine breite Mehrheit – in aktuellen Umfragen von über 80 Prozent – ist schon lange der Auffassung, dass die Frage der Ehe unabhängig davon ist, ob sich Mann und Frau, Frau und Frau oder Mann und Mann lieben, möglich sein muss.“

 „Wenn das beschlossene Gesetz in Kraft tritt, ist die rechtliche Gleichstellung vollendet. Das ist gut so. An der Akzeptanz und den Abbau von Vorurteilen muss aber weiter gearbeitet werden“, so Gremmels abschliessend.