Gottschalck und Gremmels (SPD): „Glückwunsch an Günther Cramer – Pionier der Energiewende prägt Nordhessen“

Die Niestetaler SPD Abgeordneten Ulrike Gottschalck (Bundestag) und Timon Gremmels (Landtag) gratulieren Günther Cramer zur Auszeichnung mit dem renommierten Deutschen Umweltpreises. "Mit der Auszeichnung der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) wird einer der Pioniere der Solarbranche und der Erneuerbaren Energien ausgezeichnet", freuen sich Gottschalck und Gremmels. Die Stiftung hat heute bekanntgegeben, dass Cramer am 28. Oktober in Leipzig den Preis aus den Händen von Bundespräsidenten Gauck erhalten wird.

"Mit der Gründung von SMA vor 30 Jahren zusammen mit Peter Drews und Rainer Wettlaufer hat Günther Cramer einen wesentlichen Baustein für eine der heutigen wesentlichen Wirtschaftsfeldern Nordhessens, den Erneuerbaren Energien, gelegt", so die beiden SPD Abgeordneten. "Dabei haben sie mit den Wechselrichtern für Solaranlagen ein Hightech-Produkt geschaffen, mit dem SMA bis heute Weltmarktführer ist." Cramer hat dabei immer auch an seine gesellschaftliche Verantwortung für die Region Nordhessen im Blick gehabt. "SMA’s Bekenntnis zum Standtort Nordhessen, die Gründung des Kompetenzwerks für dezentralen Energietechnologien (deENet), des Instituts für Erneuerbare Energien (IDE) und der SMA-Stiftung sind dafür eindrucksvolle Belege, die deutliche Handschrift von Günther Cramer trägt", so die beiden SPD-Abgeordneten abschließend.