Gremmels (SPD): „Landkreis ist unter SPD-Verantwortung führend – Freiflächenanlage auf Abfalldeponie geplant“

„Der Landkreis Kassel ist führend in Sachen Photovoltaik-Nutzung“, darauf weist der stellv. Vorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion Timon Gremmels (Niestetal) anlässlich der aktuellen Diskussion der letzten Tage hin.

„Wir waren mit einer PV-Anlage auf der Jugendburg Sensenstein Mitte der 90er Jahre Pionier und haben die Stromerzeugung aus der Sonne bis heute ausgebaut. So ist mit der 4.800 Quadratmeter großen Anlage auf der ehemaligen Pommernkaserne, die heute die Herwig-Blankertz-Schule beheimatet, eine der größten gebäudeintegrierten Solaranlagen Hessens entstanden. Insgesamt gibt es derzeit an 40 Schulen und weiteren kreiseigenen Gebäuden eine installierte Leistung von über 1,1 Megawatt“, freut sich der SPD-Umweltpolitiker.

„Einen besonderen Vorführeffekt hat die PV-Anlage auf den Gebäuden des kreiseigenen Jugendseeheims auf Sylt. Anfang dieses Jahres wurde eine Photovol-taikanlage mit einer Gesamtleistung von 76,59 kWp auf einer Fläche von ca. 530 Quad-ratmetern installiert. Der dort produzierte Strom entspricht etwa dem Jahresverbrauch von 18 Einfamilienhäusern.“

„Wir wollen uns aber auf dem Erreichten nicht ausruhen. Aus diesem Grund wird die SPD-Fraktion für die Kreistagssitzung am 2. November beantragen, zu prüfen, ob auf einem Teil der Altdeponie Kirschenplantage eine Freiflächenanlage installiert werden kann. Photovoltaik auf Deponieflächen bieten eine gute Gelegenheit, versiegelte und belastete Flächen einer sinnvollen Zweitnutzung zur Erzeugung von Erneuerbaren Energien zuzuführen“, so Gremmels abschließend.